Haiku und Co

Mittwoch, 7. September 2005

Konkrete Pösie -2-

Wurstverpackungsgedicht.

gepökelt, geformt, gegrillt und geschnitten
hauchdünn geschnitten für noch mehr Geschmack

verzuckerung ist kein verderb

Dienstag, 6. September 2005

Konkrete Pösie -1-

Ich weiß nicht, ob irgendjemand außer Frau Wanderluder und mir auf konkrete Pösie steht, aber den Versuch ist es wert. Konkrete Pösie sind lyrische Werke, meist Kurz- und Kürzestformen, die häufig ungewollt oder nur halb gewollt entstehen. Ach, gucken Sie einfach selbst.


KÜHLEN, SCHMIEREN,
SPÄNE TRANSPORTIEREN

Donnerstag, 28. Juli 2005

warm II

Grillenzirps im Ohr
Toskana im Siegerland?
Sommer lässt hoffen

Freitag, 13. Mai 2005

Kleindarsteller

Krankheitsbedingt sitzt mir zur Zeit der Schleim in der Rübe und entsprechend wenig denkfähig fühle ich mich. Darum wieder mal nichts neues von mir, sondern ein recyceltes Werk aus dem Blaseblog, das mir nichtsdestrotz immer besser gefällt.


Der uns die Bühne baut,
mag eine Vorstellung haben,
welches Stück zu spielen sei.

Wir geben unsre eignen.

Sonntag, 1. Mai 2005

sonnenbad

lichtstrahlender blick
rinnsaleglitzernde haut
glückskäferanflug

Donnerstag, 28. April 2005

Mutmachgedicht?

Leser des Blaseblogs werden feststellen, dass ich zunächst nichts neues dichte, sondern alte Dichtungen vom Blaseblog hierher transferiere. Aber warum auch nicht?

He, kleiner Schwächling!

Willst Du, dass an
Deinen Händen auch
mal Stärke klebt?

Schäl Kartoffeln!

Mittwoch, 27. April 2005

zwei tanten aus klapphornia

zwei tanten pinkelten in socken
die eine konnte dabei hocken
die andere musste stehen
sie hatte feuchte zehen


hier geht es nach klapphornia
aber vorsicht!
klapphornitis ist höchst ansteckend!

Montag, 25. April 2005

traurig

Meine Tulpen am Walde
seelenjauchzergelb
abgeschnitten ratzekahl

balkonsehnsucht I

Blauender Lufthauch
Sonnenwärmeerwachen
Glitzerhautperlen


verzeihung, aber musste auch gleich ...

Vor dem Supermarkt

Einer meiner ersten Haiku-Versuche aus dem letzten Sommer. Ich finde ihn aber immer noch schön.


Vom Asphalt gewärmt
Sommerregentropfenduft
auf nackten Zehen

Zum Geleit

Willkommen im Dichterland, namenloser Gast.
Wenn Sie selbst hier dichten möchten, wenden Sie sich bitte an eine der freundlichen Kolleginnen am Empfang.

Suchet, so werdet ihr finden.

 

Faktisch


Stats by Net-Counter.net

Dichterland-Banner

Ganz frisch - Frischdicht

Hallo. die letzten Kommentare...
Hallo. die letzten Kommentare hier sind ja schon ein...
Cecilie Brenndorff - 28. Dez, 15:12
Huch...
sonst wurde ich doch immer benachrichtigt, wenn hier...
Blasebalg - 6. Okt, 09:46
aber hallo!
es gibt sie noch schön
freilich - 20. Sep, 11:32
Lebenszeichen
Meine Seele ist wund. Bald bricht sie, wie ein dürrer...
Blasebalg - 18. Aug, 17:57
Danke.....!! Übrigens...i mmer...
Danke.....!! Übrigens...i mmer wenn mich einer siezt...
Schattenlos - 10. Mai, 15:17

Wenn Sie es genau wissen wollen:

Das Dichterland gibt es seit 7085 Tagen, und zuletzt gedichtet wurde am Dienstag, 28. Dezember 2010, 15:12.

Credits

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB


duesteres
froehlich
Haiku und Co
humoristisches
Kaffeezimmer
lieblich
lieblos
Lyrikwettbewerbe
makaberes
musenlos
seelisch
seltsames
sinnlos
Sonette
Ueber Land
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren